Unsere Partner 2022:

Jugendmedienfestival

News, Interviews & Insights vom Jugendmedienfestival 2022

Hummus auf dem JMF

von: Lena Brenken

Die JMF-Teilnehmerin Lena Brenken ist eine hummusbegeisterte Hamburgerin die es sich zur Aufgabe gemacht hat, mehr Menschen auf dem JMF22 für den Hummus bei den Mahlzeiten zu begeistern. Mit der Gesamt-Review erfahrt ihr hier aus zuverlässiger Quelle, welcher Hummus ein kulinarisches Wunder und welcher lediglich ein guter Snack war.

Name: Tomaten Basilikum Hummus

Rating: 7/10

Wann konsumiert: Mittag und Abendessen Donnerstag

Geschmack: tomatig, leichte Kräuter Note, gut aber mild gewürzt

Konsistenz: nicht sehr cremig, teilweise grobstückig

Weitere Anmerkungen: Teilweise leicht helle/weiße stückchen die vielleicht Kichererbsen waren, jedoch schlecht zuordbar

Fazit: Ein solider Hummus, der feiner püriert sein könnte

Name: Petersillien Hummus

Rating: 9,5/10

Wann konsumiert: Abendessen Donnerstag

Geschmack: Kräuter: größtenteils Petersilie, guter Knoblauch Anteil (also viel)

Konsistenz: keine zarte Creme, Kräute/Knoblauchstücke wurden bemerkt, jedoch keine grobstückige Angelegenheit

Weitere Anmerkungen: am besten nach dem Essen darauf einstellen, dass man den Knoblauch durch die Maske riecht

Fazit: Sehr leckerer Hummus nach meinem Geschmack, top!

Name: Tomaten Hummus

Rating: 8/10

Wann konsumiert: Mittagessen Freitag

Geschmack: tomatig, Knoblauch (mittel) und Kräuter

Konsistenz: normale cremigkeit, kaum Stückchen

Weitere Anmerkungen:

Fazit: Leckerer Hummus mit schönem umami Geschmack, die Kräuter wurden gut abgestimmt

Name: Paprika Hummus

Rating: 3/10

Wann konsumiert: Mittagessen Freitag

Geschmack: Paprika: leider, auch etwas anderweitige Kräuter

Konsistenz: cremig, mit rohen Paprikastücken (meiner Meinung nach too much)

Weitere Anmerkungen: subjektive Meinung, da die Autorin keine Paprika mag

Fazit: Allgemein bestimmt lecker für Menschen die keine Abneigung vor Paprika haben, für mich aber leider nichts

Foto: Melissa Harvey

Interview mit Marvin Jungleit aus dem Küchenteam

Jugendherbergen haben oft nicht den besten Ruf wenn es um Gourmet-Küche geht, anders ist es aber hier auf dem JMF. Der Konsens der diesjährigen Teilnehmenden war “Leckeres Essen hier!”. Vor allem der Hummus hat mich sehr begeistert, weswegen ich zusätzlich zu meinen Reviews auch noch mit Marvin Jungleit vom Küchenteam über Hummus und dergleichen gesprochen habe.

Der Hummus war nach meiner Wahrnehmung immer selbst gemacht, haben Sie nur frische Zutaten verwendet, oder gab es Bestandteile, die Sie verarbeitet geliefert bekommen?
„Tatsächlich ist bei den Dips alles frisch. Generell machen wir alles selber was geht: Dips, Soßen und diese ganze Richtung.“

Wer kommt auf die ganzen Geschmackssorten-Ideen?
„Mitunter die Chefin, aber jede*r bringt Mal Ideen ein. Die Chefin setzt sich sehr viel mit Dips auseinander, aber auch viel mit asiatischer und orientalischer Küche.“

Was ist Ihr Lieblingshummus?
„Ich bin tatsächlich gar kein so großer Fan von Hummus, bei mir geht alles eher in die Frischkäse mit Tomaten oder Kräutern Richtung. Allgemein das Mediterrane mag ich sehr.“


Was ist der beste Hummus zum Selbermachen?
„Entweder etwas mit Kräutern oder mit Tomate geht auch immer, ist ja alles sehr schnell zubereitet mit Kichererbsen, Tomatenmark oder getrockneten Tomaten, verschiedenen Nüssen und Kräuter. Dazu Olivenöl und dann hat man auch schon seinen Hummus.“

Wie stehen Sie zu Hummus der z.B. als Hauptbestandteil Linsen oder andere Bohnen statt Kichererbsen verwendet? Kann man das noch als Hummus klassifizieren?
„Ja, ich würde sagen, das ist weiterhin Hummus.“