Unsere Partner 2021:

News, Interviews & Insights vom Jugendmedienfestival 2021

Was macht ein gutes Layout aus?

von Janka Harger, 14. Mai 2021

Immer wieder gibt es im Jugendpresse-Bereich eine hohe Nachfrage nach Layout-Workshops. In vielen Schulen werden Schülerzeitungen geschrieben, aber eben auch gestaltet, sodass der Bedarf hoch ist. Beim letzten JPF konnten wir das erste Mal eine Grafik-Redaktion anbieten – die Ergebnisse könnt ihr euch hier anschauen: Papercloud 2019

Beim ersten Jugendmedienfestival wollten wir daher nicht darauf verzichten ein paar Einblicke in die Gestaltungswelt zu geben. Via Zoom ist es natürlich etwas schwieriger die richtigen technischen Skills für Layout zu vermitteln, aber auch schon kleine Grundregeln können ein Layout sehr schnell verbessern: Das Gesetz der Nähe, Weißraum, Ausrichtung, Kontrast und Wiederholung – fünf Prinzipien die du bei der Gestaltung jedes Mediums (egal ob Schülerzeitung, Anzeige oder Webseite) – beachten solltest.

Einen schnellen Überblick gibt dieses Video von GCFLearnFree.org:

Ein paar Tipps für gutes Layout gefällig? GCFLearn.org gibt mit kleinen Illustrationen und Animationen anschauliche Tipps.

Natürlich gab’s in unserem Freitags-Workshop nicht dieses Video, sondern anschauliche Beispiele aus dem Alltag zu den einzelnen Prinzipien zu sehen, und noch einige Aspekte für Gestaltung und bspw. Druckdaten-Erstellung oben drauf. Außerdem haben auch Teilnehmer von zu Hause ihre Erfahrungen geteilt und sich ausgetauscht, vielen Dank für Eure Beteiligung! Ich hatte große Freude daran, euch ein paar Beispiele zu zeigen und bei manchem Negativ-Beispiel in lachende Gesichter zu blicken.

Als Alternative zur in der Branche gängigen Layout-Software Indesign ist übrigens Scribus zu empfehlen: